Pascals Delphintherapie

Als Akkupack bezeichnet man eine Zusammenschaltung mehrere einzelner Akkumulatorzellen. Für gewöhnlich werden die Zusammengeschalteten Zellen anschließend durch eine Umhüllung oder ein Gehäuse zusammengehalten. Außerdem sind die Zellen so vor äusseren Einflüssen geschützt. Akkupacks bestehen heutzutage meistens aus NiMH-Zellen oder Lithiumakkumulatoren. Die alten NiCd-Zellen finden in der Regel wegen der problematischen Entsorgung nicht mehr verbaut. Gängige Anwendungen finden sich z.B. im Modellbau, als Traktionsbatterien für den Antrieb kleinerer Fahrzeuge oder auch in handelsüblichen mobilen Elektrogeräten wie Notebooks oder Mobiltelefonen. Durch die individuelle Zusammenstellung der einzelnen Zellen können genau auf die Anwendung angepasste Spannungen und Kapazitäten erzeugt werden, was ein breites Feld an Anwendungsmöglichkeiten für Akkupacks bietet. Mehr über Modellbau im Modellbau Forum: Akkupacks, mehr über die industrielle Anwendung bei Battery-Kutter: Akkupack.